Montag, 21. September 2020

 
 

SUCHE
Besuch im Südpark – Halle 12./13.09.16
Der Caritas Regionalverband Halle e.V. erhält aus dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Rahmen des „Europäischen Hilfsfond für die am stärksten benachteiligten Personen“ (EHAP-Fond) Mittel für das Projekt „Koordinierungsstelle für Roma in der Stadt Halle (Saale)“. Die Arbeit mit Roma hat für Halle eine besondere Brisanz. In den letzten Tagen haben die Konflikte im Stadtteil „Südpark“, in dem besonders viele Roma leben, für Schlagzeilen gesorgt. Christoph Bergner hat am 12.09. mit den Vertretern der Caritas über das Förderprogramm gesprochen und am 13.09. vor Ort an den Vermittlungsgesprächen zwischen den Vertretern der Roma und Vertretern der ansässigen Bewohner teilgenommen. Diese Arbeit der Caritas ist wichtig, um wenigstens in den kritischen Fragen des Zusammenlebens zur Verständigung beizutragen. Insofern ist das Förderprogramm des Bundes hilfreich. Bergner will sich dafür einsetzen, dass speziell für die Probleme der Integration von Roma künftig eine Gestaltung der Förderprogramme mit einem umfassenden sozialpädagogischen Ansatz ermöglicht wird. Genau genommen brauchen wir bei der Romaintegration eigenständige Ansätze, die auf die Mentalität und kulturelle Prägung dieser Menschen eingehen. Den Mitarbeitern des Caritas Regionalverbandes Halle ist zu danken, ihrer Arbeit gebührt Respekt.
Der Caritas Regionalverband Halle e.V. erhält aus dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Rahmen des „Europäischen Hilfsfond für die am stärksten benachteiligten Personen“ (EHAP-Fond) Mittel für das Projekt „Koordinierungsstelle für Roma in der Stadt Halle (Saale)“. Die Arbeit mit Roma hat für Halle eine besondere Brisanz. In den letzten Tagen haben die Konflikte im Stadtteil „Südpark“, in dem besonders viele Roma leben, für Schlagzeilen gesorgt. Christoph Bergner hat am 12.09. mit den Vertretern der Caritas über das Förderprogramm gesprochen und am 13.09. vor Ort an den Vermittlungsgesprächen zwischen den Vertretern der Roma und Vertretern der ansässigen Bewohner teilgenommen. Diese Arbeit der Caritas ist wichtig, um wenigstens in den kritischen Fragen des Zusammenlebens zur Verständigung beizutragen. Insofern ist das Förderprogramm des Bundes hilfreich. Bergner will sich dafür einsetzen, dass speziell für die Probleme der Integration von Roma künftig eine Gestaltung der Förderprogramme mit einem umfassenden sozialpädagogischen Ansatz ermöglicht wird. Genau genommen brauchen wir bei der Romaintegration eigenständige Ansätze, die auf die Mentalität und kulturelle Prägung dieser Menschen eingehen. Den Mitarbeitern des Caritas Regionalverbandes Halle ist zu danken, ihrer Arbeit gebührt Respekt.
suedpark13.9.16_1.jpg
 
< zurück   weiter >

 

CDU Deutschland

cdu_halle.jpg

Evangelische Hochschule für Kirchenmusik  

content_image_006.gif

sv_halle.gif

Erholungsgebiet Petersberg e.V. 

http://www.deutsch-rumaenisches-forum.de/

 


 
 

» Impulse Werbung