Montag, 25. September 2017

 
 

SUCHE
Plenarrede – Berlin 29.09.16
Rede zur Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik: In den Medien und im Internet fanden von dieser Debatte lediglich Auszüge der (kurzweiligen) Abschiedsrede von Peer Steinbrück Eingang (Video: http://dbtg.tv/fvid/7009787). Das inhaltliche Anliegen dieses Tagesordnungspunktes geriet daher etwas in den Hintergrund. Dr. Christoph Bergner hat in seiner Rede erörtert, warum wir mit dem Mittel der Kulturpolitik stärker an einer europäischen Identität arbeiten sollten. (Bergner Rede im Video: http://dbtg.tv/fvid/7009792) Woraus diese gemeinsame Identität besteht, darüber zu diskutieren ist nicht einfach in einer Zeit, in der national-staatliche Leitbilder mit oft antieuropäischen Zielstellungen in den Parteienlandschaften Europas revitalisiert werden. Die Antwort liegt andererseits auch nicht in der Grenzenlosigkeit der Identitätsbezüge, wie sie häufig von linker Seite propagiert wird. Europäische Identität kann nur als Konglomerat nationaler und regionaler Identifikationen verstanden werden. Zur Pflege einer europäischen Identität gehören daher zwingend die nationalen Identitäten. Wir müssen die europäischen Bindekräfte innerhalb dieses Konglomerats suchen, so Dr. Bergner.   Der Entschließungsantrag zur Debatte: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/097/1809796.pdf Der 19. Bericht der Bundesregierung zur Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/078/1807888.pdf
Rede zur Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik: In den Medien und im Internet fanden von dieser Debatte lediglich Auszüge der (kurzweiligen) Abschiedsrede von Peer Steinbrück Eingang (Video: http://dbtg.tv/fvid/7009787 ). Das inhaltliche Anliegen dieses Tagesordnungspunktes geriet daher etwas in den Hintergrund. Dr. Christoph Bergner hat in seiner Rede erörtert, warum wir mit dem Mittel der Kulturpolitik stärker an einer europäischen Identität arbeiten sollten. (Bergner Rede im Video: http://dbtg.tv/fvid/7009792 ) Woraus diese gemeinsame Identität besteht, darüber zu diskutieren ist nicht einfach in einer Zeit, in der national-staatliche Leitbilder mit oft antieuropäischen Zielstellungen in den Parteienlandschaften Europas revitalisiert werden. Die Antwort liegt andererseits auch nicht in der Grenzenlosigkeit der Identitätsbezüge, wie sie häufig von linker Seite propagiert wird. Europäische Identität kann nur als Konglomerat nationaler und regionaler Identifikationen verstanden werden. Zur Pflege einer europäischen Identität gehören daher zwingend die nationalen Identitäten. Wir müssen die europäischen Bindekräfte innerhalb dieses Konglomerats suchen, so Dr. Bergner. Der Entschließungsantrag zur Debatte: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/097/1809796.pdf Der 19. Bericht der Bundesregierung zur Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/078/1807888.pdf
 
< zurück   weiter >

 

CDU Deutschland

cdu_halle.jpg

Evangelische Hochschule für Kirchenmusik  

content_image_006.gif

sv_halle.gif

Erholungsgebiet Petersberg e.V. 

http://www.deutsch-rumaenisches-forum.de/

 


 
 

» Impulse Werbung