Samstag, 24. Juni 2017

 
 

SUCHE
Eröffnung des Deutsch-Georgischen Jahres - Berlin 26.04.17
Am 26. April fand im Weltsaal des Auswärtiges Amtes die offizielle Eröffnung des gemeinsamen Deutsch-Georgischen Kulturjahres statt. 25 Jahre diplomatische Beziehungen und 200 Jahre seit der Ansiedlung schwäbischer Pietisten im Land sind dafür Anlass. Die Reden unserer Außenminister, wobei Mikheil Janelidze seine Rede hervorragend auf Deutsch vortrug, und die Podiumsdiskussion mit der Schriftstellerin Nino Haratischwili (
Am 26. April fand im Weltsaal des Auswärtiges Amtes die offizielle Eröffnung des gemeinsamen Deutsch-Georgischen Kulturjahres statt. 25 Jahre diplomatische Beziehungen und 200 Jahre seit der Ansiedlung schwäbischer Pietisten im Land sind dafür Anlass. Die Reden unserer Außenminister, wobei Mikheil Janelidze seine Rede hervorragend auf Deutsch vortrug, und die Podiumsdiskussion mit der Schriftstellerin Nino Haratischwili ("Das achte Leben") sowie dem Starfußballer Levan Kobiashvili (u.a. SC Freiburg und Herta BSC) wurden umrahmt von Darbietungen des georgischen Ensembles Suliko. Georgien ist kulturell reich, vielfältig und spannend. So hat der faszinierende polyphone Gesang eine reichhaltige und alte Tradition. Das Lied "Still ruht der See, die Vöglein schlafen, ein Flüstern nur, du hörst es kaum" des Leipzigers Heinrich Pfeil (1879) wurde in Deutschland wie Georgien zum Volkslied.
 
< zurück   weiter >

 

CDU Deutschland

cdu_halle.jpg

Evangelische Hochschule für Kirchenmusik  

content_image_006.gif

sv_halle.gif

Erholungsgebiet Petersberg e.V. 

http://www.deutsch-rumaenisches-forum.de/

 


 
 

» Impulse Werbung