Donnerstag, 24. September 2020

 
 

SUCHE
Treffen mit ukrainischen Abgeordneten – Cadenabbia 24.05.16
Die Konrad-Adenauer-Stiftung hatte zu einem zweitägigen Seminar mit Abgeordneten des ukrainischen Parlaments in ihre Bildungsstätte in Cadenabbia eingeladen. Prominentester Teilnehmer war der neue ukrainische Parlamentspräsident Andrij Parubij sowie Mitglieder der Fraktionen
Die Konrad-Adenauer-Stiftung hatte zu einem zweitägigen Seminar mit Abgeordneten des ukrainischen Parlaments in ihre Bildungsstätte in Cadenabbia eingeladen. Prominentester Teilnehmer war der neue ukrainische Parlamentspräsident Andrij Parubij sowie Mitglieder der Fraktionen "Block Pedro Poroschenko", "Volksfront", "Samopomitsch" und "WO Batkiwschtschina"- also pro-europäische Parlamentarier. Es war ein sehr offener, z.T. kontroverser und intensiver Gedankenaustausch, bei dem beide Seiten neues erfahren haben. Für Bergner wurde erneut deutlich: Die Lage in der Ukraine ist schwierig, der verdeckte Krieg Russlands im Donbass verdient viel mehr internationale Kritik, als gegenwärtig geäußert wird. Was immer man vor diesem Hintergrund an Sorgen und Einwänden artikulieren mag: Der Reformwille und die Veränderungsbereitschaft der anwesenden Kollegen, wie auch der Mehrheit der Bevölkerung der Ukraine, sind glaubwürdig und stark. Unter problematischen Verhältnissen wurden Veränderungen erreicht, die unsere Würdigung verdienen. Die Ukraine sollte in Europa mehr Aufmerksamkeit und Solidarität finden als ihr gegenwärtig geschenkt wird.
Mit Parlamentspräsident Andrij Parubij
Mit Parlamentspräsident Andrij Parubij
 
< zurück   weiter >

 

CDU Deutschland

cdu_halle.jpg

Evangelische Hochschule für Kirchenmusik  

content_image_006.gif

sv_halle.gif

Erholungsgebiet Petersberg e.V. 

http://www.deutsch-rumaenisches-forum.de/

 


 
 

» Impulse Werbung